Herzlich willkommen, Jitka Sykorova!

Jitka Sykorova, MSc
ist als Stipendiatin für einen Monat in der Forschungsgruppe AAL tätig. An ihrer Heimatuniversität in Prag studiert sie an der Technischen Universität an der Fakultät Biomedizintechnik.

Wordrap mit Jitka Sykorova


Ich bin in Österreich, weil…

ich neue Methoden in der partizipativen Forschung und im
Feld der Assistiven Technologien lernen möchte. Ich bin an Telerehabilitation und
gemeinschaftlichem Wohnen interessiert.

Ich erwarte mir…

einen Erfahrungsaustausch über die Implementierung von Technologie
und deren Verknüpfung mit der Praxis. Weiters wäre es schön, wenn wir die verschiedenen
Standpunkte der Forschung aus beiden Ländern diskutieren könnten.

In Prag studiere ich…

im Doktorat Assistive Technologien. Ich habe 2021 mit dem
Doktorat begonnen. Zugleich arbeite ich als Ergotherapeutin im Bereich der
Neurorehabilitation. Das erlaubt mir die Theorie und die evidenzbasierte Praxis
in der Arbeit mit Patient*innen zu kombinieren.

Meine Universität ist in folgenden Dingen anders…

Es gibt sehr viele Ähnlichkeiten in der Forschungsintention
und im klinischen Ansatz, der auf multidisziplinärer und partizipativer
Forschung basiert. Mein Alltag zuhause
ist auch gefüllt mit Forschung, klinischer Praxis und Lehre.

Hier in der Forschungsgruppe AAL schätze ich die gute
Zusammenarbeit zwischen der technischen Entwicklung, der Gesundheitswissenschaft
und den Experten. Auch die gute technische Ausstattung in den Laboren und
Räumlichkeiten in Verbindung mit Ergotherapie finde ich bemerkenswert.   

Mein Zukunftswunsch als Wissenschaftlerin ist…
Technologien niederschwellig zugänglich zu machen und im Alltag leicht anwendbar
zu gestalten. Ich möchte gerne neue Ideen in die Forschung einbringen und
Menschen in ihren täglichen Bedürfnissen unterstützen – ganz gleich welche Beeinträchtigung
sie haben.

Danke für deine Zeit und noch viele spannende Eindrücke während deines Besuchs bei uns!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.