#LetsCluster

Von 26. – 27. März 2019 fand im Messezentrum Graz der #LetsCluster Summit statt. Die öffentliche Veranstaltung vereinte in einem umfassenden dreitägigen Programm viele Side Events, eine HighTech Expo mit nationalen und internationalen Größen der Mikro- und Nanoelektronik und bot eine hervorragende Gelegenheit für B2B Matchmaking. Neben den beiden großen Key Note Speakern – Bruce Bateman (CTO LiteOn und Smart City Evangelist) sowie Angelika Sodian (Geschäftsführerin von NiO, UK) – standen die Themen der Konferenz im Fokus der vier Schwerpunkte: Smart Health, Smart Manufacturing, Smart Mobility, und Smart Home / Smart Energy. Die Statistik des Event verzeichnet folgende Zahlen:

  • 1200 Besucher aus 30 Ländern
  • 144 Speaker in 43 Sessions
  • 74 Aussteller sowie
  • 160 „offizielle“ und darüber hinaus noch mehr B2B-Matches.

Quelle: http://letscluster.com

Die Forschungsgruppe AAL hat diese einzigartige Gelegenheit genutzt und war mit einer ganzen Reihe an Projekten am #LetsCluster vertreten:

  • Im Rahmen des 2. Open Days präsentierte sich das Projekt CARE4TECH. Die Projektpartner FH-Kärnten und Evolaris Next Level GmbH luden die Teilnehmer/innen zu einem spannenden Austausch über die Zukunft von Smart Living ein. So beantwortete Christian Kittl in seinem Vortrag die Frage, wie „Smartness“ definiert werden könnte und stellte die Lebensqualität als wichtigstes Kriterium dafür vor, ob eine technologische Innovation smart sei oder nicht. Johannes Oberzaucher und Daniela Krainer betonten in ihrem Vortrag zu Smart Systems und Devices die Bedeutung der frühen Einbeziehung der Endnutzer/innen und aller relevanten Akteure in Open-Innovation-Prozesse. Rund um den Messestand, an dem CARE4TECH präsentiert wurde, entstanden rege Diskussionen und ein konstruktiver Dialog zu den Möglichkeiten gemeinsamer Innovationen im alpinen Raum. Ein zentrales Thema dabei waren das Living-Lab-Konzept und die Entwicklung eines Think Tanks zur Verankerung und Erweiterung des CARE4TECH-Netzwerks.
  • Besucher hatten außerdem die Möglichkeit das Projekt Smart VitAALity kennenzulernen und die verschiedenen technischen Komponenten am Messestand auszuprobieren.
  • Alexander Kollreider von der Firma Tyromotion, Projekt Partner im Projekt REHA2030, präsentierte über moderne Technologien im Bereich der Neuro Rehabilitation.
  • Partner des COOP4HEALTHCARE Konsortiums haben an der Konferenz teilgenommen, diskutierten und vernetzten sich vor allem im Bereich Smart Health.
  • Während dem „63. Digitaldialog | a digital future life“ (https://letscluster.com/digitaldialog/) wurde ein Tag im Leben von Louisa vorgestellt und wie smarte Geräte ihre tägliche Routine definieren. Johannes Oberzaucher präsentierte DETECT & CONNECT, ein System zur Überwachung des Schlafverhaltens unseres Projektpartners P.SYS caring system.

Danke an das gesamte Silicon Alps Team rund um #LetsCluster für dieses tolle Event.

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.