Zum Inhalt springen

BeSENSHome

Inklusive Räume für Menschen mit Neurodiversität

Ziel des Projektes ist es eine intelligente Umgebung für neurodivergente Menschen zu schaffen.

Projektdauer: 10/2023-01/2026

Förderschiene: Interreg V-A Italien-Österreich 

Förderumfang: 971.002,42 €

Projektpartner*innen: Freie Universität Bozen,  Università degli Studi di Trieste, Fachhochschule Kärnten – gemeinnützige Gesellschaft mbH, Eureka System s.r.l,  MCI Management Center Innsbruck GmbH, Fondazione Progettoautismo FVG onlus

Assoziierte Projektpartner*innen: P.SYS caring systems GmbH

 

Das Projekt BeSENSHome (10/2023-01/2026) beschäftigt sich mit der Entwicklung und Umsetzung einer intelligenten Umgebung für Menschen mit Neurodiversität (z.B. Autismus, ADHS).
Diese Umgebung soll mittels Umweltsensorik das Wohlbefinden, die Sicherheit und die Selbstständigkeit erhöhen. Das System soll unter anderem im privaten und betreuten Wohnbereich als auch dem Arbeitsplatz einsetzbar sein.

Um diese Ziele zu erreichen, werden im Projekt die späteren Anwender*innen und andere Beteiligte in die Entwicklung miteinbezogen. Dadurch wird die Benutzerfreundlichkeit und Nützlichkeit des Systems gewährleistet. Weiters wird so eine genaue Anpassung an die Nutzer*innen und eine unauffällige Integration in bestehende Wohn- oder Arbeitsumgebungen ermöglicht.

Durch die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz (KI), die mit dem Sensornetz gekoppelt ist, wird das BeSENSHome System in der Lage sein, die Routinen und Anforderungen der Nutzer*innen zu erlernen. So können ungünstige Umweltbedingungen erkannt und
die Bedingungen so angepasst werden, dass potentiell unangenehme oder gefährliche Situationen verhindert werden.

 

 

Das Projekt BeSENSHome wird im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V-A Italien-Österreich aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung kofinanziert.

LOGO-units