FAQ – Frequently Asked Questions

Bei allgemeinen Fragen zum diesjährigen Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen wenden Sie sich bitte an:

Claudia Pacher
(Projektleitung FFH2022)
Europastraße 4, 9524 Villach
T: +43 (0)5 / 90500-7030
c.pacher@fh-kaernten.at

Frau Pacher antwortet in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Bei Fragen zum Konferenzmanagement System conftool, wenden Sie sich bitte an:

Sandra Lisa Lattacher
(Website & Media)
Primoschgasse 10, 9020 Klagenfurt
T: +43 (0)5 / 90500-3267
s.lattacher@fh-kaernten.at

Frau Lattacher antwortet in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Eine generelle Übersicht über die Tracks (Einreichmodalitäten, Templates, Deadlines,…) finden Sie hier: https://forschung.fh-kaernten.at/ffh2022/autorinnen-info/

Einer Übersicht über alle Themen der Ausschreibungen finden Sie hier (Tracks & Panels): https://forschung.fh-kaernten.at/ffh2022/call-for-papers-overview/

 

Alle Chairs und Co-Chairs müssen in Conftool einen Account anlegen, um Einsicht in die Beiträge zu haben – bitte dies entsprechend an ihr Team eigenständig kommunizieren.

Chairs/Co-Chairs selbst haben keinen Einblick in die Registrierung der Benutzer:innen, da dies datenschutzrechtlich nicht vertretbar ist. Die Registrierungsliste wird regelmäßig geprüft – sobald sich ein bekannter Chair/Co-Chair registriert, wird er dem entsprechenden Panel zugeordnet. Ab dann hat die Person Zugriff auf die Einreichungen in dem Panel.

  • Der Call for Papers wird von den Organisatoren der FFH 2022 auf der Konferenz-Website (https://forschung.fh-kaernten.at/ffh2022) veröffentlicht. 
  • Chairs sind dazu eingeladen, den Call for Papers in relevanten Communitys zu verbreiten. 
  • Chairs teilen selbständig die Gutachter*innen zu den eingereichten Beiträgen ein. Zuteilungskriterium: inhaltliche Passung. 
  • Chairs sind dazu angehalten, auf fristgerechtes Eintreffen der Gutachten ist zu achten. 
  • Chairs treffen die Auswahl der Papers auf Basis der eingelangten Gutachten. 
  • Chairs informieren die vortragenden Autor*innen nach Benachrichtigung über den Annahmestatus über den weiteren Vorgang. 
  • Chairs sorgen beim FFH 2022 für den reibungslosen und zeitgerechten Ablauf ihres Panels. 
  • Chairs achten bei den eingereichten Papers darauf, dass die vorgegebenen Formatvorlagen eingehalten werden. Nichteinhalten kann einen Ausschluss nach sich ziehen. 
  • Eingerichte Beiträge werden im FFH open access repository (http://ffhoarep.fh-ooe.at) veröffentlicht (vorbehaltlich Einhaltung der Formatvorlagen). 

Die Registrierung und Anmeldung zum Forum, sowie die Einreichung der Beiträge erfolgt ausschließlich über das Konferenz Management System Conftool: http://www.conftool.net/ffh2022

Nein. Sie müssen sich für das FFH 2022 über http://www.conftool.net/ffh2022 neu registrieren und für die Teilnahme anmelden.

Für Rückfragen zu den Tracks/Panels wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Chairs/Co-Chairs.
Die Kontaktinformationen finden Sie im Konferenz Management System Conftool (vorausgesetzt Sie haben sich dort bereits registriert). Aus datenschutzrechtlichen Gründen, sind die Kontaktdaten der Chairs/Co-Chairs nur im Conftool einsehbar.

Wenn sie sich im Conftool registriert haben, sind Sie nicht automatisch zur Veranstaltung angemeldet. Die Anmeldung zur Veranstaltung wird erst im Jänner 2022 freigeschalten.

Wenn sie sich im Conftool registriert haben, sind Sie nicht automatisch zur Veranstaltung angemeldet. Die Anmeldung zur Veranstaltung wird erst im Jänner 2022 freigeschalten.

Die FH Kärnten geht mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig und gewissenhaft um. Bei der Datenverarbeitung beachten wir die rechtlichen nationalen und europäischen Datenschutzbestimmungen. Alle Daten werden auf Servern gespeichert, die mit einem hohen Sicherheitsstandard betrieben und vor dem Zugriff unberechtigter Personen und Missbrauch geschützt werden.

Für Fragen und Anliegen in Zusammenhang mit dem Datenschutz an der FH Kärnten steht Ihnen gerne unsere interne Ansprechperson zur Verfügung, welche Sie per E-Mail unter datenschutz@fh-kaernten.at  erreichen können.

  • Sollten Sie Ihre Anmeldung bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung annullieren, so werden 80% der Gebühren rückerstattet. In allen anderen Fällen bleiben Ihre finanziellen Verpflichtungen vollumfänglich bestehen.
  • Die Anmeldung ist nicht auf Dritte übertragbar.
  • Sofern die Veranstaltung aus Gründen der höheren Gewalt bzw. Vorgaben der österreichischen Bundesregierung (z.B. COVID-19) abgesagt werden muss, werden Ihre Gebühren – sofern keine online/hybride Alternative angeboten wird – angepasst bzw. rückerstattet. Es bestehen keine weiteren Verpflichtungen des Organisators gegenüber der/m Teilnehmer/in. Die Anmeldungen bleiben hingegen gültig, falls die Veranstaltung verschoben werden muss oder eine online/hybride Variante angeboten wird.
  • Annullierung/Stornierung bedarf der Schriftform (Mail ist ausreichend).